Inhalt

10
07.11.2022

„Gemeinsam in die Baumkrone“ – Die Azubi-Tage 2022 der RehaZentren

Einmal jährlich treffen sich alle Auszubildenden der RehaZentren Baden-Württemberg zu den Azubi-Tagen. Nachdem die Veranstaltung Corona-bedingt zuletzt nur virtuell stattfinden konnte, freuten sich dieses Jahr alle über ein persönliches Zusammenkommen in der gastgebenden Rehaklinik Ob der Tauber. Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung lernten sich alle Auszubildenden der neun Klinikstandorte im Verbund der RehaZentren Baden-Württemberg kennen. In Verknüpfung mit einem Aktivprogramm wurde der Zusammenhalt gestärkt und gemeinsam Herausforderungen bewältigt.



mehr

Die jährlichen Azubi-Tage sind ein fester Bestandteil der Ausbildung bei den RehaZentren Baden-Württemberg. Drei Tage lang treffen sich Auszubildende aller Standorte außerhalb ihres Arbeits- und Ausbildungsalltags für ein intensives und abwechslungsreiches Programm, in dem auch Spaß und Bewegung nicht zu kurz kommen. Zentrale Ziele sind das gegenseitige Kennenlernen, die Stärkung des Zusammenhalts und die Ausweitung der eigenen Komfortzone durch gemeinsame Erlebnisse.

"Für uns als Unternehmen ist es von zentraler Bedeutung, dass unsere Auszubildenden über den Tellerrand der eigenen Ausbildung hinausschauen, voneinander lernen und sich gegenseitig bestärken. Dies gelingt am besten über den persönlichen Erfahrungsaustausch – und zwar nicht nur über eine kurze Videokonferenz, sondern einen intensiven Austausch in Präsenz. Ich bin sehr froh, dass wir dieses Jahr wieder eine solche dreitägige Veranstaltung vor Ort machen konnten", erklärt Dr. Constanze Schaal, Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH.

Naturerlebnisse fördern Team-Building

In diesem Jahr erwartete die Teilnehmer*innen in der Rehaklinik Ob der Tauber neben dem allgemeinen Kennenlernen ein richtiges Aktivprogramm. Am Ankunftstag wurden die Auszubildenden mit einem geselligen Beisammensein begrüßt und erhielten eine Klinikführung, um den Standort in Bad Mergentheim und die einzelnen Abteilungen genauer kennen zu lernen.

Der folgende Tag stand ganz im Zeichen des Naturerlebens und Team-Buildings. Im „Waldorado“ konnten sich die Teilnehmer*innen verschiedenen Herausforderungen widmen. So stand volle Konzentration auf dem Programm, Geschicklichkeit beim Erklettern meterhoher Bäume oder die schiere Muskelkraft beim Baumstamm sägen – und bei jeder Herausforderung natürlich die gegenseitige Unterstützung und Bestärkung. So erfuhren die Auszubildenden am eigenen Leib, wie man gemeinsam ein Ziel fokussiert und wie dieses durch effiziente Teamarbeit erreicht werden kann. Der Abend lud zum geselligen Beisammensein ein, um die neu geknüpften Kontakte zu festigen.

„Zusammen mehr erreichen“

Am dritten Tag erwartete die Teilnehmer*innen ein Sportprogramm, angeleitet von den Bewegungstherapeuten der Rehaklinik Ob der Tauber, sowie eine inhaltliche Reflektion der vergangenen Tage. Das Fazit von Tamira Hartnagel, Auszubildende in der Verwaltung an der Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl: „Mir haben die Azubi-Tage gezeigt, dass es kein Fehler ist, nach Hilfe zu fragen, sondern dass man zusammen umso mehr erreichen kann!“ Und Laura Hesler, Auszubildende an der Rehaklinik Am Kurpark, möchte dank der neuen Erfahrungen künftig noch mehr Neues ausprobieren: „Weniger Nein-Sagen, sondern mehr Ausprobieren und an seine Grenzen gehen.“

Begleitet wurden die Azubi-Tage durch Sandra Leininger, Personalreferentin, und Melanie Bahnmüller, Personalleiterin der RehaZentren: "Ich staune jedes Mal auf ein Neues, wie schnell die Auszubildenden zu einer Einheit werden und sich standortübergreifend zusammentun. Mein persönliches Highlight in diesem Jahr war, dass alle Auszubildende mutig genug waren beim Baumklettern sich auszuprobieren. Wir sind froh, dass wir ihnen diese Erfahrung ermöglichen konnten.“

Schließen
Reha bei uns ist wichtig und sicher - trotz Pandemie

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine großartige Gemeinschaftsleistung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

in der Gesellschafterversammlung der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH haben wir gemeinsam mit allen Beteiligten den Jahresabschluss 2021 verabschiedet.

Wir leben seit mittlerweile zweieinhalb Jahren mit der Corona-Pandemie. Es ist eine Zeit, die uns viel Kraft kostet, die uns ermüdet und manchmal verzweifeln lässt. Dies sind Gefühle, die wir zulassen können und müssen. Denn sie erlauben es uns, aus dem Positiven und Ermutigenden, das wir auch erfahren, neuen Mut und neue Kraft zu schöpfen. 

Und es gibt vieles, auf das wir als Gruppe stolz sein können: Wir haben die RehaZentren nicht nur am Laufen gehalten. Wir haben uns in vielen Bereichen erfolgreich weiterentwickelt. Denken Sie nur an die neuen Wege, die wir mit unseren digitalen Therapieangeboten beschreiten, oder die Therapiekonzepte, die wir neu entwickelt und etabliert haben - gerade in der Behandlung von Post- und Long-COVID-Erkrankungen.

Dies alles sind Erfolge, aus denen wir Mut, Kraft und Zuversicht schöpfen - für das Heute und für alle zukünftigen Herausforderungen. 

Und dass uns dies als RehaZentren möglich ist, verdanken wir jeder und jedem Einzelnen von Ihnen! Es ist eine großartige Gemeinschaftsleistung. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr außerordentliches Engagement, Ihre Professionalität, Flexibilität und Solidarität, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit zeigen. 

Gestern - Heute und Morgen beweisen wir als Gruppe Zusammenhalt und setzen ein Ausrufezeichen hinter das WIR!

Wir wünschen Ihnen  und Ihren Familien eine sonnige, erholsame und gesunde Sommerzeit.

Herzliche Grüße 
Ihre 

Joachim Kienzle und Martin Kunzmann 
Alternierende Aufsichtsratsvorsitzende der RehaZentren Baden-Württemberg
Dr. Constanze Schaal
Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg
Alwin Wallenwein
Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der RehaZentren Baden-Württemberg

"wir" - das Mitarbeitermagazin der RehaZentren Baden-Württemberg

Das Mitarbeitermagazin "wir" erscheint ein- bis zweimal im Jahr und befasst sich ausführlich mit aktuellen und spannenden Themen aus der Welt der RehaZentren Baden-Württemberg. Gestaltet wird das Magazin von Mitarbeitenden für Mitarbeitende.

Virtueller Einführungstag für neue Mitarbeitende der RehaZentren Baden-Württemberg

Zweimal im Jahr erwartet alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RehaZentren Baden-Württemberg ein ganz besonderer Willkommensgruss: Die Einführungstage für neue Mitarbeitende. Ziel der Veranstaltungen ist nicht nur die aktive Unterstützung beim Einstieg in die neue Aufgabe, sondern insbesondere das Kennenlernen des Verbundes und der einzelnen Kliniken. Coronabedingt fand die Veranstaltung am 28.04.2021 nicht wie traditionell in einer der Rehakliniken statt, sondern virtuell als Video-Meeting.



mehr

«Die Mitarbeiterorientierung spielt bei den RehaZentren Baden-Württemberg eine zentrale Rolle. Entsprechend wichtig ist für uns die die optimale Einarbeitung aller neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn: Ein guter Start ins neue Unternehmen und in die neuen Aufgabenbereiche ist die halbe Miete», erklärt Dr. Constanze Schaal, Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg.

Der Großteil der Einarbeitung erfolgt direkt am Arbeitsplatz durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen. Zusätzlich bieten die RehaZentren Baden-Württemberg zweimal jährlich einen Einführungstag für alle neuen Mitarbeitenden – klinikübergreifend und für alle Berufsgruppen. «Unser Ziel ist es, ausführlich über die Struktur und Organisation der RehaZentren zu informieren, Kontakte zu den wichtigen Ansprechpartnern herzustellen und einen Einblick in zentrale Bereiche der Gruppe zu verschaffen», so Melanie Bahnmüller, Personalleiterin der RehaZentren Baden-Württemberg.

Um das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch mit neuen Kolleginnen und Kollegen aus anderen Arbeitsbereichen und Kliniken zu ermöglichen, finden die Einführungstage traditionell in einer der Kliniken aus dem Verbund der RehaZentren statt.

«Da auch in diesem Jahr ein persönliches Treffen coronabeding nicht realisierbar ist, haben wir unseren Einführungstag am 28. April in den virtuellen Raum verlegt. Und auch in diesem Rahmen durften sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer über eine informative und abwechslungsreiche Veranstaltung freuen», so Personalleiterin Melanie Bahnmüller.

Auf dem Programm stand nach der herzlichen Begrüßung durch Geschäftsführerin Dr. Constanze Schaal, die ebenfalls per Video zugeschaltet war, die Vorstellung der gruppenübergreifenden Arbeitsbereiche Controlling und Organisation, Finanz- und Rechnungswesen, Qualitätsmanagement, Personal und Unternehmenskommunikation durch die jeweiligen Abteilungsleiter.

Gastgeber der Veranstaltung wäre eigentlich die Rehaklinik Ob der Tauber in Bad Mergentheim gewesen. Um den neuen Kolleginnen und Kollegen dennoch einen Einblick in die tägliche Arbeit zu ermöglichen, gab es eine ausführliche Klinikpräsentation durch die Kaufmännische Leiterin Martina Zimmerlin.

Damit auch Spaß und Abwechslung nicht zu kurz kommen, stand eine von Madeleine Lorenz geleitete Bewegungseinheit auf dem Programm. Gemeinsam mit der Sport- und Gymnastiklehrerin der Rehaklinik Ob der Tauber nutzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit für Entspannungs- und Dehnungsübungen vor dem Monitor. Abgerundet wurde der abwechslungsreiche Tag durch ein «Kahoot»-Spiel - eine spannende «Challenge» mit Fragen rund um die RehaZentren Baden-Württemberg.

Schließen
10

„Virtuell gemeinsam“: Azubitage 4.0 der RehaZentren Baden-Württemberg

Die Azubi-Tage der RehaZentren Baden-Württemberg fanden in diesem Jahr coronabedingt nicht wie üblich in einer der Kliniken aus dem Verbund statt, sondern digital. Unter dem Motto „virtuell gemeinsam“ blieb der Charakter der traditionellen Veranstaltung auch im digitalen Raum erhalten und die Nachwuchskräfte der RehaZentren konnten sich gegenseitig kennenlernen und miteinander diskutieren.



mehr

Die jährlichen Azubi-Tage haben in der Ausbildung bei den RehaZentren Baden-Württemberg einen hohen Stellenwert und sollen bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben. Um „Neues zu entdecken und gemeinsam zu lernen“ treffen sich die Auszubildenden und DHBW-Studenten außerhalb ihres Arbeits- und Ausbildungsalltags für ein intensives und abwechslungsreiches Programm, in dem traditionell auch Spaß und Bewegung nicht zu kurz kommen. Gastgeber ist im jährlichen Wechsel eine der Kliniken aus dem Verbund der RehaZentren.

Die Veranstaltung im Pandemie-Jahr 2020 einfach ausfallen zu lassen war für Dr. Constanze Schaal, Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg keine Option: „Bereits frühzeitig hat sich abgezeichnet, dass sich unsere Auszubildenden und Studenten nicht wie gewohnt in einer unserer Kliniken treffen können. Wir haben uns also dazu entschlossen, die Veranstaltung erstmals in „digitale Azubitage“ zu verwandeln. Uns ist es damit gelungen, auch unter den aktuellen Rahmenbedingungen den direkten Austausch zwischen den Teilnehmenden zu ermöglichen“.

„Den persönlichen Charakter unserer Azubitage auch im virtuellen Raum bestmöglich zu erhalten, war die größte Herausforderung, der wir uns gemeinsam mit allen Beteiligten stellen mussten“, ergänzt Personalleiterin Melanie Bahnmüller, die gemeinsam mit ihrem Team die Organisation der Veranstaltung übernommen hatte.

Gastgeber der diesjährigen Azubitage wäre die Rehaklinik Ob der Tauber gewesen und dementsprechend waren die Auszubildenden der Bad Mergentheimer Rehaklinik aktiv in die Planung und Vorbereitung des Tages eingebunden.

Praktisch durchgeführt wurde die Veranstaltung als gemeinsame Videokonferenz mit allen Teilnehmenden der jeweiligen Klinikstandorte und der Stuttgarter Unternehmenszentrale der RehaZentren. In ihrer Begrüßung unterstrich Geschäftsführerin Dr. Constanze Schaal die besondere Bedeutung der Azubitage: „Auch wenn die Rahmenbedingungen in diesem Jahr andere sind – die Azubitage sind und bleiben eine wichtige Plattform für den gemeinsamen Austausch. Und entsprechend freue ich mich sehr, dass wir das Treffen virtuell durchführen können und hoffe, dass wir uns im kommenden Jahr wieder wie gewohnt in einer unserer Kliniken sehen werden“.

Auf dem anschließenden Programm stand neben der Vorstellung zentraler Bereiche der RehaZentren ein ausführlicher Einblick in die Rehaklinik Ob der Tauber – vorbereitet und digital präsentiert durch die dortigen Auszubildenden. Bei der Menge des Inputs durfte auch der Spaß nicht zu kurz kommen: Im Rahmen eines „Kahoot“-Spiels durften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fragen zu den RehaZentren Baden-Württemberg beantworten und damit an einer kleinen „Challenge“ teilnehmen.

Schließen
10

Ein herzliches Willkommen - Einführungstag für neue Mitarbeitende bei den RehaZentren

Zweimal im Jahr erwartet die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RehaZentren Baden-Württemberg ein ganz besonderer Willkommensgruß: Die Einführungstage für neue Mitarbeitende. Ziel ist nicht nur die aktive Unterstützung beim Einstieg in die neue Aufgabe sondern insbesondere das Kennenlernen des Verbundes der RehaZentren Baden-Württemberg und der einzelnen Kliniken. Am 24. April war es wieder soweit und 35 neue Mitarbeitende trafen sich in der Bad Kissinger Rehaklinik Am Kurpark zu einem spannenden, informativen und abwechslungsreichen Einführungstag.

mehr

"Die Mitarbeiterorientierung spielt bei den RehaZentren Baden-Württemberg eine zentrale Rolle. Entsprechend wichtig ist für uns die optimale Einarbeitung aller neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn: ein guter Start ist die halbe Miete", so Geschäftsführerin Dr. Constanze Schaal.

Der Großteil der Einarbeitung erfolgt direkt am Arbeitsplatz durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen. Zusätzlich bieten die RehaZentren Baden-Württemberg zweimal jährlich einen Einführungstag für alle neuen Mitarbeitenden - klinikübergreifend und für alle Berufsgruppen. Ziel ist es, über die Struktur und Organisation der RehaZentren zu informieren, Kontakte zu den wichtigen Ansprechpartnern herzustellen und einen Einblick in zentrale Bereiche wie Qualitätsmanagement, IT und Unternehmenskommunikation zu verschaffen.

Darüber hinaus bietet die Veranstaltung die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch mit neuen Kolleginnen und Kollegen aus anderen Arbeitsbereichen und Kliniken.

Gastgeber des Einführungstags am 24. April war die Rehaklinik Am Kurpark in Bad Kissingen und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften sich über einen informativen und abwechslungsreichen Tag freuen. Auf dem Programm stand nach der herzlichen Begrüßung die Vorstellung der zentralen Arbeitsbereiche in der Stuttgarter Unternehmenszentrale, eine Führung durch die gastgebende Klinik und, zum noch intensiveren Kennenlernen, ein gemeinsames Mittagessen. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz und so standen am Nachmittag gemeinsame sportliche Aktivitäten auf dem Programm.

(Foto: Markus Staubach)

Schließen
Die zentralen Azubi-Tage der RehaZentren

Neues entdecken und gemeinsam lernen

Einmal jährlich treffen sich alle Auszubildenden und DHBW-Studenten der RehaZentren Baden-Württemberg zu den Azubi-Tagen. Gastgeber war in diesem Jahr die Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl. Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung erhalten die Auszubildenden und Studenten die Möglichkeit, die neuen Kolleginnen und Kollegen und die einzelnen Kliniken des Verbundes der RehaZentren kennen zu lernen. Angeregt durch das vielfältige und spannende Programm gilt es, den Zusammenhalt zu stärken und gemeinsam Herausforderungen zu bewältigen.

  • mehr...

    Die jährlichen Azubi-Tage haben sich zum festen Bestandteil der Ausbildung bei den RehaZentren Baden-Württemberg entwickelt. Drei Tage lang treffen sich die Auszubildenden und DHBW-Studenten außerhalb ihres Arbeits- und Ausbildungsalltags für ein intensives und abwechslungsreiches Programm, in dem auch Spaß und Bewegung nicht zu kurz kommen.

    Zentrales Ziel ist das gegenseitige Kennenlernen und durch gemeinsame Erlebnisse den Zusammenhalt zu stärken. "Für uns als Unternehmen ist es von zentraler Bedeutung, dass unsere Auszubildenden und Studenten die Möglichkeiten erhalten, auch über den Tellerrand der eigenen Ausbildung hinauszuschauen. Dies gelingt am besten durch den gemeinsamen Erfahrungsaustausch, für den unsere Azubi-Tage eine optimale Plattform bieten", erklärt Dr. Constanze Schaal, Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH.

    In diesem Jahr erwartete die Auszubildenden und Studenten der RehaZentren Baden-Württemberg in der Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, das von den Auszubildenden der gastgebenden Klinik gestaltet und organisiert wurde. Am Ankunftstag wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der klinikeigenen Grillhütte mit einem geselligen Beisammensein begrüßt. Im Anschluss galt es, die Klinik im Rahmen einer Führung durch die einzelnen Abteilungen genauer kennen zu lernen.

    Die beiden folgenden Tage standen ganz im Zeichen des Naturerlebens und Team-Buildings. Trotz des wenig einladenden Oktoberwetters ging es ab in den Wald. Unter Begleitung des Umweltbildungsprogramms „Natürlich Heidelberg“ galt es, unterschiedliche Aufgaben zu meistern. Diese zeigten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie man gemeinsam ein Ziel fokussiert und wie dieses durch effiziente Teamarbeit erfolgreich erreicht werden kann.

    Begleitet wurde die dreitägige Veranstaltung unter anderem durch Melanie Bahnmüller, Personalleiterin der RehaZentren. Auch sie zeigte sich begeistert vom vielfältigen Programm: "Die Übungen zeigten, wie wichtig es ist, das Ziel niemals aus den Augen zu verlieren und dabei stets das Große und Ganze im Blick zu behalten".

    Schließen
© 2022 RehaZentren Baden-Württemberg